Samstag, 26. Juli 2014

Aktuelle Pflegeroutine

Yes, endlich Semesterferien, wohlverdient! Ich kann euch gar nicht sagen, wie zeitaufwändig und anstrengend so ein Studium ist. Nichts mit Party, Party, Party: LERNEN ist angesagt! Aber nun ist es vorbei, jetzt genieße ich mir erst einmal ein paar Wochen bzw. Monate meine freie Zeit. Und ich garantiere, es wird auch wieder mehr kommen hier auf dem Blog!
Den Anfang macht meine aktuelle Pflegeroutine. Ich habe mich intensiv mit dem Thema auseinander gesetzt, da meine Haut eine Problemzone bei mir ist. Ich würde sagen, ich habe eine Mischhaut (in der T-Zone tendierend zu öligem Glanz, an den Wangen trockene Partien). Noch dazu habe ich Rötungen im Bereich um die Nase. Auch neige ich eher zu unreiner Haut, ich habe zwar keine Akne, aber doch des Öfteren mal Pickel und Pickelchen. Aus diesem Grund habe ich früher immer zu bestimmten Pflegeserien speziell für unreine Haut bzw. Mischhaut gegriffen. Oftmals bestand die Serie aus vielen Schritten (Reinigung, Gesichtswasser, Toner, Feuchtigkeitscreme,...). Und was für mich immer half: Alkohol in den Produkten. Das desinfiziert und trocknet die Pickel aus dachte ich. Und dann immer schön großflächig mit dem Wattepad durch das ganze Gesicht gewischt mit dem Zeug. Ach ja, die Haut spannt ein wenig, selbst nach der Gesichtscreme, aber das ist ganz normal. Pustekuchen!
Nachdem ich mich mehrere Wochen eingelesen habe in die Materie (besonders hilfreich war für mich dabei der YouTube Kanal von MoinYamina!), beschloss ich, dem ein Ende zu setzen und endlich meiner Haut was Gutes zu tun.
Meine Gesichtspflegeroutine ist nicht sehr aufwändig und nur sehr spärlich, aber gerade das macht sie aus. Ich benutze morgens einfach nur ein wenig kaltes Wasser zum Reinigen, danach eventuell (aber eher selten) eine Feuchtigkeitscreme. Entweder nehme ich für das Reinigen einfach meine Hände und forme sozusagen eine "Schüssel" oder ich befeuchte ein großes Wattepad (es sollte schon sehr durchfeuchtet sein!) und streife damit durch mein Gesicht, einfach um den wenigen Schmutz aus dem Gesicht zu nehmen. Abends mache ich dann schon ein bisschen mehr: Ich habe mir einen Cleanser gekauft, dessen Inhaltsstoffe rein natürlich sind. Damit wasche ich dann ganz sanft (!) mein Gesicht und nehme ihn dann wieder mit Wasser ab. Danach trockne ich mein Gesicht nicht ab, sondern gebe noch auf die feuchte Haut denselbigen Cleanser als Feuchtigkeitscreme. Das funktioniert für mich sehr gut.




Was mir aber auch sehr hilft: Ich benutze keinerlei Foundation oder Puder mehr! Klar, am Anfang war es schon etwas ungewohnt und seltsam, sozusagen "nackt" aus dem Haus zu gehen, vor allem weil ich so eine ölige T-Zone hatte und immer pudern musste. Aber nach einer gewissen Zeit ist das überhaupt nicht schlimm, vor allem weil sich durch meine Routine die Haut selbst ausbalanciert und nun nicht mehr ölig ist. Gerade für ölige Haut hab ich eine super Empfehlung: Distel-Öl! Es ist im ersten Moment schon komisch, sich pures Öl ins Gesicht zu schmieren, aber es hilft wirklich. Ich massiere mir ca. 2-3 Mal in der Woche abends vor dem Schlafengehen eine kleine Portion des Öl ins Gesicht, ich massiere das Gesicht quasi damit, aber wirklich ganz sanft, wie ein zartes Streicheln, Das mache ich 15-20min. Danach durchfeuchte ich ein kleines Handtuch mit lauwarmen Wasser und nehme das restliche Öl damit ab. Schon danach spürt man den Mattierungseffekt! Dieser hält bei mir bis zum nächsten Nachmittag an, was ich wirklich super finde. Die Haut wird dadurch auch nicht ausgetrocknet, im Gegenteil, ihr wird sogar noch Feuchtigkeit hinzugeführt. Noch ein Vorteil: Durch die Massage lösen sich die kleinen schwarzen Mitesser aus dem Gesicht :-) Ich empfehle euch wirklich sehr, das einfach mal auszuprobieren.

So viel zu meiner Pflegeroutine. Sie hat mir wirklich sehr mit meiner "Problemzone Haut" geholfen, selbst meine verhassten Rötungen sind schon deutlich geringer geworden! Manchmal ist weniger eben mehr :-)

Wie sieht eure Pflegeroutine aus? 
Hinterlasst mir doch ein Kommentar, ich finde es wirklich spannend!

Eure Nessa :)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...