Donnerstag, 17. April 2014

Deos ohne Aluminium

Heute möchte ich euch über ein Thema berichten, das mir persönlich sehr am Herzen liegt. Jahrelang habe ich die ganz normalen Deos aus der Drogerie gekauft, ohne auch nur einen Blick auf die Inhaltsstoffe zu werfen. Wann fängt man heutzutage an Deo zu benutzen? Schon in der ganz frühen Jugend, mit vielleicht 11-12 Jahren, wenn nicht sogar schon früher.
Ich selbst habe aufgrund der Diskussionen in den letzten Jahren endlich angefangen, zu denken. Darüber nachzudenken, ob man wirklich Aluminiumsalze in Deos braucht. 
Meiner Meinung nach: NEIN! 

Es gibt einige Alternativen und je mehr sich die Leute darüber Gedanken machen, desto mehr Auswahlmöglichkeit wird es in Zukunft in dieser Hinsicht noch geben.
Aluminiumsalze können krebserregend sein, sie begünstigen Brustkrebs (guckt euch für genauere Infos über Aluminium einfach mal diese Doku an). Und genau aus diesem Grund habe ich meine Deos ausgewechselt, einfach von heute auf Morgen. Um euch gute Alternativen zu zeigen und Produkte, die ihr besser im Regal stehen lasst, hier ein kurzes Fazit.
 WICHTIG!: Generell muss man sagen, dass Deos ohne Aluminium das Schwitzen nicht verhindern. Sie sollten nur den unangenehmen Geruch überdecken. Für Viel-Schwitzer also vielleicht nicht überzeugend. Ich selbst schwitze eher durchschnittlich.


Folgende Deos ohne Aluminium habe ich bislang getestet:



Alverde Deo Roll-On Soft Aloe Vera:
Mein allererstes Deo ohne Aluminium. Dieses habe ich mir kurz nach dem Erscheinen eines Blogposts von Marita von Cupcakes&Berries gekauft. Laut Aufschrift soll es 24h wirken, was ich definitiv nicht bestätigen kann. Es hält bei mir höchstens 5 Stunden, danach muss ich es wieder erneut auftragen. Den Geruch finde ich an sich recht angenehm, allerdings fängt man nach ein paar Stunden dann doch ein wenig an zu müffeln. Das Roll-On enthält Alkohol, weshalb wohl nicht jeder damit zufrieden sein wird, mir persönlich macht das aber nichts aus.
Fazit: In Ordnung, aber es geht definitiv besser!

Balea Med Deo Zerstäuber:
Nachdem ich nun also nicht ganz so überzeugt vom alverde Deo war, habe ich mir daraufhin dieses Deo von Balea gekauft. Noch nie in meinem Leben habe ich ein Deo in Zerstäuber-Form benutzt! Das Deo befindet sich in einem Glasflakon, weshalb es nicht ideal ist, um es für unterwegs zum Auffrischen mitzunehmen. Auch hier wird mit der Wirkungsdauer maßlos übertrieben: 48h soll es angeblich halten, in Wirklichkeit halte ich damit ca. 8h durch ohne Müffeln. An sich finde ich es ganz gut, da es trotzdem im Vergleich zu anderen aluminiumfreien Deos relativ lange hält. Was hier aber zu vermerken ist: Man könnte meinen, es handelt sich um puren Alkohol, so riecht es auch. Deshalb meiner Meinung nach unverständlich, auf das Etikett für "empfindliche Haut" zu drucken!
Fazit: Eins meiner Lieblinge, aber nichts für empfindliche Haut!

Balea Med Deo Roll-On Balsam:
Da ich das Deo von Balea in Zerstäuber-Form so mochte, hab ich mir für unterwegs noch dieselbe Variante in Roll-On Form gekauft. Das Ergebnis: Miserabel! Kein Vergleich zum Zerstäuber! Seltsam, dass sich ein und dasselbe Deo in unterschiedlichen Formen so unterscheiden können. Ich fange schon nach 1h an auf zehn Meter zu riechen, nicht nur für mich unangenehm, sondern auch für die Mitmenschen. Leider entspricht dieses Deo in keinster Weise dem obigen Zerstäuber und wird von mir eventuell noch nicht mal mehr aufgebraucht und landet direkt im Müll.
Fazit: Das schlechteste Deo aller Zeiten, kann ich nichts mit anfangen!

Nivea Deodorant Fresh Natural:
Dieses Deo benutze ich nun noch nicht allzu lange, aber kann schon Einiges darüber sagen. Erst war ich mir unsicher, ob es wirklich keine Aluminiumsalze enthält, denn im Internet wurde viel spekuliert. Also hab ich mich auf den Weg gemacht, um es mir einfach live mal anzusehen. Es enthält kein Aluminium, scannt man es aber bei Codecheck ein, so sieht man, dass es Treibgase enthält, die meines Wissens nach zwar nicht schädlich für uns Menschen, aber umweltschädigend sind. Sollte man der Umwelt zuliebe auf Treibgase verzichten wollen, dann sollte man sich also kein Deo in Sprayform kaufen. Von der Wirkung her hält dieses Deo am längsten, der Duft ist recht stark (aber angenehm!) und man müffelt erst Abends wieder, wenn man es morgens aufgetragen hat. Auch kann man es sich gut für unterwegs in die Tasche einpacken.
Fazit: Neben dem Balea Zerstäuber ein weiterer Liebling!

Kennt ihr noch weitere, gute Alternativen? 
Ich würde gerne mal die Deos von Wolkenseifen oder Waldfussel ausprobieren, weil ich darüber auch schon einiges gelesen habe, allerdings bin ich mir aufgrund der ungewohnten Konsistenz noch etwas unsicher...

Eure Nessa :)

Kommentare:

  1. Ich benutze die Wolkenseifen Deocremes und drüber noch ein aluminiumfreies Spray. Ich schwitze leider sehr viel, mit der Zeit kam ich mit den Deocremes aber immer besser zurecht. Man schwitzt dann nicht mehr ganz so doll wie zu Beginn.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hört sich auf jeden Fall schon mal gut an :-)

      Löschen
  2. Ohh ein passendes Thema für mich ... :) Ich verwende aktuell Deospray und auch den Roller von CD in Granatapfel und Wasserlilie. Die mag ich beide eigentlich ganz gern, aber sie reichen für mich nicht so richtig aus. Besonders wenn ich viel unterwegs bin oder feiern gehe, "muss" ich da aktuell einfach noch auf eins mit Aluminiumsalzen zurückgreifen.
    Als nächstes mag ich dann auch mal eine Deocreme von Wolkenseifen probieren.

    Das mit deiner Katze tut mir sehr leid! Sie wachsen einem so schnell ans Herz! Ich bin mir sicher, dass sie aber eine tolle Zeit bei euch hatte. Unsere vorherige Katze wurde auch mit noch nichtmal einem Jahr überfahren und bei Ramses war es genau der gleiche Zeitpunkt: 2 Wochen nach der Kastration.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von CD wollte ich mir die Deos auch mal ansehen, da habe ich schon mehrere positive Erfahrungsberichte gelesen :) Und vielleicht dann auch bald mal Wolkenseifen ausprobieren!

      Löschen
  3. Ich verwende(te) seit langem die Deocreme von Novea, weil ich die Sprühflaschen nicht mag. Leider enthält das auch Aluminium. Ich hatte mir dann letzten Sommer Deocreme selbst gemacht - aber die vertrage ich nicht. Die brennt (auch wenn ich gar nicht direkt davor rasiert habe) und ich bekomme richtig rote Knubbel. Leider geht es mir mit der Deocreme von Wolkenseifen (ich habe mal bei einer Bestellung ein Pröbchen bekommen) auch so.
    Seit einer Woche verwende ich den Balsam Roll-on von Sebamed und finds ganz gut... hält leider auch nicht den gesamten Tag durch, aber besser als Balea Roll-on, den du auch getestet hast. Den fand ich auch gar nicht gut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gestaltet sich wirklich schwierig, ein gutes Deo zu finden ohne Aluminium. Jedoch bin ich der Meinung, je mehr Leute sich Gedanken darüber machen, desto mehr hat die Industrie auch ein Interesse daran, nach weiteren Varianten zu forschen und neue Produkte auf den Markt zu bringen. Alles eine Frage der Nachfrage ;-)
      Wenn du das Balsam mal noch etwas länger verwendet hast, würde ich mich über ein Feedback freuen, bin mit dem Nivea (aufgrund der Treibgase) nämlich auch nicht zu 100% zufrieden...

      Löschen
    2. was mir noch eingefallen ist, das Deo von sebamed ist leider auch in einem Glasflakon - mich stört das bisher nicht, aber das hattest du ja bei dem von Balea bemängelt :)

      Löschen
    3. Ja theoretisch stört es mich auch nicht, nur für unterwegs eben etwas unpraktisch. Aber wenn es ein gutes Deo ist, muss ich es unterwegs ja nicht mehr auftragen ;)

      Löschen

Hinterlasst mir eine nette Nachricht oder einfach nur liebe Grüße! Ich freue mich über jedes einzelne Kommentar :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...