Freitag, 28. Dezember 2012

DIY - Projekt: Cut Out Shoulder Bluse mit Nieten

Hallihallo meine Lieben,
es ist mal wieder soweit: Ich habe mich ausgetobt und euch ein DIY zu präsentieren! Normalerweise traue ich mich -mangels handwerklicher Begabung- ja nicht an solche Sachen, aber ich hatte vor einiger Zeit im Fernsehen so ein tolles Shirt gesehen und mich sofort im Internet umgesehen. Dort habe ich dann erfahren, dass sich diese Art von Shirt Cut Out Shoulder Shirt nennt. Allerdings gab es solche in den Shops nur für 25 Euro aufwärts und auch meist nur in den englischen, weil dieser Trend bei uns anscheinend noch nicht durchgedrungen ist. Deshalb dachte ich mir, hey, wieso machst du dir so ein Shirt nicht einfach selbst, schließlich scheint das ja nicht allzu schwer zu sein. Deshalb habe ich mich vor wenigen Tagen mitten in der Nacht (ich hatte nichts Besseres zu tun :D ) daran gesetzt und losgelegt. Ich möchte dieses Projekt gerne mit euch teilen und habe deshalb alle Schritte während des Projektes fotografiert, welche ich euch nun in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung präsentieren möchte. Los gehts!


Man braucht:
- eine Bluse bzw. irgendein Shirt, am besten langärmlig
- eine Schere
- einen Stift, den man auf dem Stoff erkennen kann
- zur Verzierung: Nieten


1. Zunächst probiert ihr eure Bluse an und legt fest, wie euer Schnitt verlaufen soll, macht das erst einmal in Gedanken, bis ihr dann euren Stift nehmt und grobe Markierungen einzeichnet. Dann zeichnet ihr eine halbovalförmige Linie auf die Ärmel eures Shirts.



2. Entlang der Linie schneidet ihr nun die Löcher in euer Shirt. Am Anfang ist weniger definitiv mehr, später kann immer noch nachgebessert werden und mehr Stoff weggeschnitten werden!




3. Wenn ihr zufrieden seid, nehmt ihr eure Nieten und legt diese zunächst einmal nur um die Ausschnitte herum. Ihr könnt sie so platzieren, wie es euch gefällt und auch so viele benutzen wie ihr möchtet. Ich habe je 10 Nieten pro Ärmel um die Ausschnitte herum angebracht. Dabei habe ich immer einen Abstand von einigen Zentimetern gelassen. Seid vorsichtig beim Anbringen, benutzt am besten ein Messer, um die Spitzen der Nieten festzudrücken!



Tadaaa, schon ist man fertig! Wer will kann die Bluse auch noch am Kragen verzieren, das gibt ein zusätzliches Highlight ;-)


Gefällt euch mein DIY?

Eure Nessa :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinterlasst mir eine nette Nachricht oder einfach nur liebe Grüße! Ich freue mich über jedes einzelne Kommentar :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...